Oliver Sylo


Alles begann in einem kleinen beschaulichen Ort in Baden-Württemberg. Nicht weit vor den Stadttoren von Freiburg. Oli, der musikalisch sehr von seinem Vater geprägt wurde, lernte früh Klavier zu spielen. Später kam er zum E-Bass. Nach einigen Jahren in verschiedensten Bands von Jazz, Crossover bishin zur Oldi-Coverband fand er durch einen Zufall im Jahr 2000 den Weg an die 1210er.

Bei einem Schüleraustausch nach Italien verliebte er sich in die housemusik und begeisterte sich für diese.

Je älter er wurde desto weiter trieb es ihn zum Techno.

Geprägt durch die damaligen heimischen Local Heroes wurde sein Musikdurst globaler.

Was anfänglich als Hobby begann wurde im Jahr 2006 „ernst“. Dort merkte er, dass es noch weitere Clubs in Deutschland gibt. Gefolgt von der Extrabi (Deutschlands größter Abi-Party) in der Ortenau Arena geht er seinen weg und zieht immer größer werdende Kreise um seine Heimat Freiburg.

Oliver Sylo stammt ursprünglich aus der elektronischen Musik. Doch sein derzeitiges Reparatur umfasst viele Fassetten der housemusic. Schwerpunkt natürlich elektronisch. Anders als andere DJs versteht Oliver Sylo das DJ da sein als Handwerk. Das bedeutet, dass wichtigste für Ihn ist, dass die Party rockt. „Man muss nicht immer seinen Sound durch knüppeln, sondern ein DJ muss das Publikum lesen und es bedinen“ so Oliver Sylo. Mittlerweile hat sich Oliver Sylo zum Visual DJ gewandelt. Eine Gruppe der Video DJs. Die aber nicht mit live Videos auflegen, sondern zusätzlich zum Sound eigene live Visuals abspielen. Damit verzaubert er nicht nur die Hörer sondern schafft auch unglaubliches zur Musik passende Atmosphäre.

Wo es Oliver Sylo als DJ noch überall hinführt steht in den Sternen aber sicher ist eins: Die Geschichte ist hier noch lange nicht zu Ende...



Heimatliebe Music